Oberbreisiger Kirmes kommt immer so plötzlich, so hat wohl die Stadtobrigkeit im Rathaus von Bad Breisig gedacht, denn wie ist sonst zu erklären, dass in diesem Jahr an Kirmessonntag (wie immer am 2. Wochenende im Oktober) bei der Kranzniederlegung am Friedhof für die Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege weder die Stadtbürgermeisterin noch einer der drei städtischen Beigeordneten anwesend war um diese ehrenvolle Pflicht  zu erfüllen. Herr Pastor Marmann hat den Part dann zusätzlich übernommen und in einer eindrucksvollen Rede die hierzu passenden Worte gesprochen.

Die zahlreich anwesenden Bürger und Gäste fanden es beschämend, dass niemand von der Obrigkeit den Weg nach Oberbreisig gefunden hat, ein weiteres Zeichen für den „hohen“ Stellenwert den Oberbreisig im Stadtverband geniesst!

Ausserdem liegt die Bundestagswahl ja bereits zwei Wochen hinter uns und die nächsten Kommunalwahlen finden auch erst 2019 statt,  bis dahin ist wohl auch Gras über die Angelegenheit gewachsen und die Wähler vergessen ja auch sehr leicht!

Robert Hoß, Bad Breisig